Für uns wichtig:


An der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) setzt sich ein Team aus kompetenten und engagierten Lehrenden und Mitarbeitenden dafür ein, dass rund 5.200 unterschiedliche Menschen an einer innovativen und modernen Hochschule praxisorientiert studieren können. Die HfWU steht für Internationalität, ein individuelles Studium sowie Familienfreundlichkeit. Bereits seit vielen Jahren wird bei uns aus Überzeugung Nachhaltigkeit gelebt und zu diesem Thema gelehrt und geforscht.

In Zusammenarbeit mit zahlreichen deutschen Forschungsinstituten suchen wir für das BMBF-geförderte Projekt „ARIADNE - Evidenzbasiertes Assessment für die Gestaltung der deutschen Energiewende“

zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) -
Empirische Energieforschung
in Teilzeit 50 %

Der erfolgreiche Bewerber (m/w/d) arbeitet im Projektteam des vom BMBF geförderten Verbundprojekts „ARIADNE - Evidenzbasiertes Assessment für die Gestaltung der deutschen Energiewende“. Das an der HfWU angesiedelte Teilvorhaben ist Teil der Forschungsgruppe „Energiewende-Governance“ und untersucht Governance- und Finanzierungsaspekte der Energiewende in Deutschland und der EU. Zentrale Bausteine hierbei sind Befragungen zu Themen der Mobilisierung von Energiewendefinanzierung und zu der Wirkung von EU-Energiepolitiken. Die vertiefte Auswertung und Analyse dieser Prozesse liefert Input für den zentralen politischen Baustein von ARIADNE, den „Grünbuch-Weißbuch-Prozess“ zur Politikberatung.


Ihre Aufgaben:

  • Wissenschaftliche Tätigkeiten in den Bereichen Finanzierung und Governance der Energiewende, EU-Energiepolitik und Surveymethodik
  • Gemeinsame Konzeption, Durchführung und Auswertung von Online-Befragungen und Evaluationsstudien
  • Eigenständige Analyse und Aufbereitung der Befragungen mittels statistischer Methoden und Tools, vorzugsweise SPSS
  • Veröffentlichungen der Projektergebnisse in Policy Briefs und Kurzdossiers sowie in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Eigenständige Zusammenarbeit und Abstimmung mit Projektpartnern im Rahmen der Arbeiten der Fokusanalyse Finanzierung der Energiewende und EU-Energiepolitik
  • Projektadministration und – dokumentation

Für uns wichtig:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium; vorzugsweise in Wirtschaftswissenschaften, Politikwirtschaft, Sozialwissenschaften, oder vergleichbaren Fachrichtungen mit Schwerpunkt auf empirische Sozialforschung

    Anforderungen:

    • Ausgewiesene Erfahrung im Bereich empirischer Sozialforschung
    • Sicherer Umgang mit statistischen Verfahren zur Analyse von Befragungsdaten
    • Erfahrungen in der Entwicklung von Fragebögen
    • Erfahrung und Kenntnisse in der Datenanalyse mit Statistikprogrammen wie SPSS
    • Grundlegende Kenntnisse in den Themen Energiewende und Klimapolitik
    • Sehr gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache
    • Bereitschaft zur Einarbeitung in die qualitative Inhaltsanalyse mit Programmen wie Maxqda
    • Hohes Maß an Eigeninitiative, Kreativität sowie die Fähigkeit sowohl im Team wie selbstorganisiert zu arbeiten

    Ihre Vorteile bei uns:

    • ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem interdisziplinären Team,
    • die Möglichkeit, zu aktuellen gesellschaftlichen Fragestellungen zu arbeiten,
    • gute Kontakte zu nationalen wie internationalen Forschungseinrichtungen und Organisationen
    • sowie ein attraktives, internationales Arbeitsumfeld mit gutem Arbeitsklima.

    Die Stelle ist auf 15 Monate befristet und ist bis zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder EG 13. Der Dienstsitz ist Nürtingen mit Reisebereitschaft zu den anderen Hochschul- und Projektstandorten (Geislingen an der Steige und Stuttgart). Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Promotion in Kooperation mit einer Universität. Die Hochschule strebt nach Geschlechtergerechtigkeit sowie Vielfalt und fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

    Sie sind interessiert?

    Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 26.08.2020 auf unserem Bewerbungsportal mit einem einseitigen Motivationsschreiben, einem Anhang mit den üblichen Unterlagen sowie zwei Arbeitsproben. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung an, wie Sie auf unsere Stellenanzeige aufmerksam geworden sind.

    Ihre Unterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

    Sie haben noch Fragen?

    Dann fragen Sie uns! Wenden Sie sich bitte bei fachlichen Fragen an Herrn Prof. Dr. Marc Ringel (marc.ringel@hfwu.de). Arbeitsrechtliche bzw. verwaltungstechnische Informationen erhalten Sie von Frau Fellner-Lang (Tel. 07331/22-552).


     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung