An der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) sorgen Lehrende und Mitarbeitende dafür, dass über 5.200 junge Menschen an einer innovativen und modernen Hochschule praxisorientiert studieren können. Die HfWU steht für Nachhaltigkeit, Internationalität und ein individuelles Studium. Wollen Sie dazu einen Beitrag leisten?

Wir suchen für die Projekte „GeMaBo – Ökologische und ökonomische Bewertung des Gemengeanbaus von Mais und Stangenbohnen unter besondere Berücksichtigung der Auswirkungen auf Stickstoffbilanz und Biodiversität“ (50 % Stellenanteil) sowie „BRAVÖ – mit betrieblichen Innovationen Bodenfruchtbarkeit und Nachhaltigkeit auf vieharmen und viehlosen Ökobetrieben steigern“ (15 % Stellenanteil) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*-in
in Teilzeit (65%)



mit diesen Aufgaben:
  • Projekt  GeMaBo
    •Betreuung eines Exaktversuchs am Hofgut Tachenhausen und statistische Auswertung der Versuchsdaten
    • Projektkoordination und –administration
    • Pflanzenbauliche und ökonomische Bewertung des Gemengeanbaus sowie Abschätzung der gesellschaftlichen Kosten und  Leistungen
    • Berichterstattung und wissenschaftliche Publikation der Projektergebnisse

    Projekt BRAVÖ

    • Mitwirkung bei der Projektberichterstattung und der Aufbereitung der Ergebnisse in einer Broschüre für Praktiker

Sind Sie interessiert? Dann erwarten wir:

• Abschluss in Agrarwissenschaften oder einem verwandten Fach (M. Sc., Diplom)
• Bereitschaft zu selbstständiger und konzeptioneller Arbeit und der Einarbeitung in neue Themengebiete
• Ausgeprägtes Interesse an Systemdenken, interdisziplinärem Arbeiten und Nachhaltigkeitsfragen
• Zuverlässigkeit und Kommunikationsfähigkeit
• Sehr gute Englischkenntnisse
• Gute MS-Office Kenntnisse, insbesondere MS EXCEL
• Vorkenntnisse und Vorerfahrungen in den Bereichen Feldversuchswesen und Statistik sowie Betriebswirtschaft, Umweltökonomie und Nachhaltigkeitsbewertung sind von Vorteil


Die Stelle ist im Rahmen einer Elternzeitvertretung zunächst befristet bis zum 31.03.2021. Das Entgelt richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder, EG 13.

Bei Interesse besteht die Möglichkeit zur Promotion in Kooperation mit einer Universität. Die Hochschule fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Menschen mit einer Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Bei fachlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Maria Müller-Lindenlauf (Tel.: 07022/201-384) Arbeitsrechtliche bzw. verwaltungstechnische Informationen erhalten Sie bei Frau Zirn (Tel.: 07022/201-424).


Bewerben Sie sich bitte bis zum 31. August 2019 online.


Die uns überlassenen Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.


 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung